Herbstprüfung 04.10.2014

 

Ilsenburg, den 04.10.2014

 

Bei fantastischem Herbstwetter fand die Begleithundeprüfung sowie die Schutzhundeprüfung (IPO) auf unserem Gelände des Hundesportvereins Ilsenburg statt. Die Prüfung wurde dieses Jahr vom Leistungsrichterobmann des DVG (Deutscher Verband der Gebrauchshunde) Rolf Eberhardt abgenommen. Hr. Eberhardt startete die Prüfung gleich mit der Unbefangenheitsprobe, bei der auch die Identität des Hundes durch Auslesung des Chips festgestellt wurde. Für 3 der Teilnehmer begann danach der Tag gleich mit dem ersten Teil Ihrer Prüfung. Die IPO sowie Fährtenhundeprüfung startete anschließend auf einem Acker in Ilsenburg. Es wurden drei Fährten mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen gelegt. Nach 1 stündiger Wartezeit ging es für die Prüflinge los. Nach einem festgelegtem Schema musste die Fährte abgelaufen werden Gegenstände mussten gefunden und angezeigt werden. Alle drei Prüflinge meisterten Ihre Fährte mit Bravour, die zeitintensiven Vorbereitungen und Übungen der vergangenen Wochen zeigten hier bereits die ersten Früchte. Zurück auf dem Hundeplatz ging es nahtlos weiter 4 der insgesamt 9 Hundeführer waren nun aufgefordert Ihre theoretische Sachkunde nachzuweisen, welche ohne Schwierigkeiten verlief.  Die anschließende Prüfung im Unterordnungsteil, beinhaltete das Fuß gehen mit und ohne Leine, Durchgehen einer Menschengruppe, Sitzübung und Ablegen in Verbindung mit Herankommen, eingefügt sind Wendungen, Tempowechsel und Anhalten. Außerdem muss der Hund, während ein anderes Mensch/Hund-Team seinen Unterordnungsteil absolviert, unangeleint in einer Entfernung von 30 Schritten zu seinem Hundeführer abgelegt werden und unter Ablenkung fest und sicher liegen bleiben. Nach bestandenem Gehorsamsteil machte man sich auf den Weg in die Stadt um den sogenannten Verkehrsteil zu absolvieren. Dieser beinhaltet das Sichere und Freundliche Verhalten des Hundes gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern (Radfahrer, Spaziergängern, Jogger, etc.) Dabei mussten die „Hundeprüflinge“ auch beweisen, dass sie sich sozialverträglich gegenüber Menschen, anderen Hunden und Umwelteinflüssen zeigen, wenn sie angebunden wurden und sich ihre Menschen außer Sicht begaben.

 

Folgende Teilnehmer haben die BH bestanden:

 

Victoria Wernecke & Schäferhündin Kira von der Winkelburg

Mandy Krüger & Rottweilerhündin Aska

Robin Jahn & Schäferhundrüde Ben

Mabel Kremling & Australian Shepherd Asko

Johannes Parlesack & Harzer Fuchs Hündin Cinny

 

Danach ging es für die IPO (Gebrauchshundeprüfung) Prüflinge weiter. Die IPO Prüfung setzt sich aus drei Bestandteilen zusammen der Abteilung A: Fährte; Abteilung B: Unterordnung/ Gehorsam; Abteilung C: Schutzdienst/Verteidigung.

Die Abteilung A hatten unsere Teams bereits am Morgen bestanden nun kam die Unterordnung bzw. der Gehorsam und der Schutzdienst.

Der Teil des Schutzdienstes besteht aus 2-6 Verstecken die je nach Prüfung eng umlaufen werden müssen der Schutzdiensthelfer stellt sich unbemerkt vom Hund hinter einen vom Richter ausgesuchten Reuter ( Versteck für den Helfer), der Hund muss den Helfer aktiv, aufmerksam stellen und verbellen, Berührungen des Hundes sind nicht erlaubt. Beinhaltet ist auch ein Fluchtversuch des Helfers welchen der Hund selbstständig vereiteln sollte. Abwehr eines Angriffs aus der Bewachungsphase und ein Angriff aus der Bewegung gehören ebenso zum erfolgreichen Bestehen dieser Prüfung.

 

Folgende Teilnehmer haben die IPO I und III bestanden:

 

Olaf Wöhler & X-Mechelse-Herder Rüde Patch von der Rommels Herdermeute   ( IPO I 78/74/89)

Wolfgang Bothe & Malinoishündin Ria   ( IPO III 97/84/86)

Hartmut Michaelis & Malinoisehündin Vera  ( FH 77/ - / - )

 

Für reichhaltige Verpflegung wurde auch gesorgt, so konnte man sich im Verlauf der Prüfung  zusammensetzen, Fachsimpeln und sich mit Gleichgesinnten anderer Vereine austauschen.

Am  Abend ließ man bei einem Gläschen den Prüfungstag revue passieren, pos. und negatives wurden noch einmal ausgewertet, alles in allem, war es ein rundum gelungener Prüfungstag. Die Besucher sowie die Starter waren begeistert und der Prüfer lobte die gute Organisation und die gute Zusammenarbeit mit den umliegenden Hundesportvereinen. Positiv überraschte ihn das alle  9 Starter dem Hundeverein Ilsenburg angehören, somit eine starke Teilnehmerzahl aus den eigenen Reihen. Unser Wanderpokal ging in diesem Jahr an Wolfgang Bothe & Ria .